Jels Mühle

Die Mühle von Jels ist eine große Galerieholländermühle, die 1859 erbaut wurde. Sie war bis 1959 in Betrieb und mahlte Getreide zu Futter, Mehl und Flocken. Die Mühle steht auf einem Hügel in Jels, und mit dieser Lage war sie nicht nur weithin sichtbar in der Landschaft, sondern konnte auch die Windenergie ausnutzen und bot dem Müller zudem eine gute Aussicht.

Sie gehört zum Typ der Holländerwindmühlen, bei denen nur die zwiebelförmige Kappe drehbar gelagert ist, um die Flügel nach dem Wind auszurichten. Bei älteren Mühlenformen musste die gesamte Mühle gedreht werden. Dank dieses technologischen Fortschritts konnte man die Flügel länger bauen. Die Flügel der Mühle von Jels haben eine Spannweite von 21 m, was für diese Mühlenform ziemlich viel ist. Die 12-eckige Holzterrasse rund um das Mühlengebäude wird Galerie genannt. Von ihr aus konnte der Müller die Flügel erreichen und mit Segeln bespannen. Das eigentliche Mühlegebäude ist heute weiß gekalkt, so wie es ursprünglich war. Im Inneren befinden sich vier Stockwerke sowie die Kappe, und die ursprüngliche Maschinerie, Mahlwerke, Hebevorrichtungen und Getreidetrichter sind noch völlig intakt. Die zwiebelförmige Mühlenkappe ist mit schwarzen Schindeln verkleidet, die 2009 renoviert wurden. Die Gebäude neben der Mühle beherbergten einst ein Lagerhaus und die Wohnung des Müllers. Die Mühle, die Original-Maschinen und die erhaltenen Gebäude bieten einen guten Einblick in die Getreideverarbeitung in der dänischen Landwirtschaft vor 150 Jahren.

Die Mühle von Jels wurde von Johan Møller gebaut, der nach einer Audienz bei König Frederik VII. die Erlaubnis dazu erhalten hatte. Seit 1859 hat sie ihr Aussehen nicht verändert, mit Segelflügeln und Steert zur manuellen Steuerung der Kappe. 1959 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt und gehört zu den wenigen geschützten Mühlen, die es heute in Dänemark noch gibt. Die Unterschutzstellung wurde 2014 erneuert.

Die Mühle präsentiert sich heute sehr gepflegt, und der Förderverein zur Erhaltung der Windmühle von Jels kümmert sich um die Renovierung und Wartung der eigentlichen Mühle und der zugehörigen Gebäude.

Die Mühle ist nicht täglich geöffnet, aber mit etwas Glück können Sie erleben, wie der Mühlenverein die Flügel drehen lässt, was einmal pro Woche geschieht. Führungen können mit Tøger, Tel. (+45) 74552004 oder Ole, Tel. (+45) 74555234 vereinbart werden.

Auf dem Gelände neben der Mühle stehen Tische und Bänke, wo man sich gerne aufhalten und die historische Atmosphäre rund um das Gebäude genießen darf.

Aktualisiert von

Visit Vejen Turistinformation turisme@udviklingvejen.dk
 

Kontakt

Adresse

Jels Møllegade 5
6630 Rødding

Fakten

  • Einrichtungen

    • Tische/Bänke
  • Zugang

    • Kann nur vom Aussen betrachtet werden

Finden Sie Ihre Route

Finden Sie den Weg zu diesem Ziel

Von

Anreise

  • Hier Geokoordinaten ansehen

    Longitude : 9.198591
    Latitude : 55.35758

Teilen Sie diese Seite