Blicheregnen / Kompedal

Blicheregnen / Kompedal

Der Ochsenweg Hærvejen führt durch die Kompedal Plantage, ein 2.678 ha großes Heidegehölz mit interessanter Geschichte, die u. a. von der Eiszeitlandschaft, der Kultivierung der Heide, dem Königsmord in der Grathe Heide, den „Kartoffeldeutschen“, Steen Steensen Blichers Leben und Werk, Kong Knaps Dige und einer besonderen Flora und Fauna geprägt ist. Hier findet man tolle Erlebnismöglichkeiten und gute Bedingungen für Bewegung und Outdoor-Leben. Doch trotz seiner Lage unweit der Fernstraße A13 ist das Gebiet kein traditionelles Ausflugsziel.

Kompedal Plantage

Die Kompedal Plantage liegt westlich der Stillstandslinie der letzten Eiszeit und bildet den östlichsten Teil der Heideebene von Karup.

Das Staatsforstgebiet wird von der Naturbehörde Mitteljütland verwaltet. Es umfasst die Grathe Heide und das Lager Kompedal, das 1933 als Lager für Militärverweigerer eingerichtet wurde und heute als Schullandheim und Naturschule dient.

Blicheregnen – die Heimat von Blicher

Die Kompedal Plantage liegt südwestlich von Thorning, wo der Dichter Steen Steensen Blicher von 1819 bis 1825 Pfarrer war und von wo aus er seine langen Wanderungen durch die Heide unternahm, die als Ausgangspunkt für viele seiner berühmten Werke dienten. Mehr darüber erfahren Sie im Blicheregnens Museum in Thorning.

Sehenswürdigkeiten Blicheregnen / Kompedal Plantage

Große Nadelwald- und offene Heideflächen prägen das Gebiet, das durch die Nähe der Fernstraße A13 leicht zugänglich ist. Hier herrscht eine ganz eigene Atmosphäre – die Landschaft ist weit, der Himmel hoch und vielerorts ist die Geschichte präsent. Nicht nur die Geschichte des Dichters Steen Steensen Blicher, sondern beispielsweise auch die der „Kartoffeldeutschen“, die der Gegend um 1759 ihren Stempel aufdrückten. Hier verbergen sich zahlreiche hochrangige Geschichts- und Naturerlebnisse, wie z. B.:

Kong Knaps Dige, ein Verteidigungswall aus der Eisenzeit, der vermutlich als Zollgrenze zwischen verschiedenen Stammesgebieten diente. Wall und Furt spielten im Laufe der Zeiten eine wichtige Rolle für den Ochsenweg Hærvejen. Heute sind noch immer tiefe Wagenspuren zu erkennen, die vom Verkehr früherer Zeiten zeugen.

Die tödliche Schlacht in der Grathe Heide zwischen den Königen Valdemar und Svend, die unweit des Kong Knaps Dige stattfand und das endgültige Ende der Fehde zwischen Svend, Knud und Valdemar bedeutete

Die Geschichte der „Kartoffeldeutschen“ und der Kultivierung der Heide

Das Lager Kompedal, das erste Lager für Militärverweigerer mit Platz für 112 Mann

Alhedens Plantager, wenige Kilometer nördlich der Kompedal Plantage, ist die Sammelbezeichnung für einige der ältesten Heidegehölze des Landes. Hier findet man mehr als 70 Grabhügel, zahlreiche gut erhaltene Hohlwege sowie den Langdolmen Jens Langknivs Hule.

Die Kompedal Plantage ist ein äußerst ruhiges Gebiet, da u. a. Autofahren hier nicht erlaubt ist. Dadurch können Besucher die artenreiche Fauna in aller Ruhe genießen. Normalerweise ist hier nichts von menschlicher Aktivität zu hören, es sei denn, es herrscht Ostwind.

Teilen Sie diese Seite

Film über die Kompedal Plantage

Weitere Wandertouren in der Nähe von Blicheregnen / Kompedal