Verdenskortet i Klejtrup

Fahrradetappe Hvornum-Viborg (29 km)

Foto: Hærvejen

Auf diesem Teil des Ochsenweg Hærvejen machen Sie eine Reise durch die Wikingerzeit, das Mittelalter in Viborg und die Gegenwart. Und die ganze Welt wird Ihnen zu Füßen liegen.

Die Weltkarte am Klejtrup See
Von Hvornum aus geht es am Gehölz Trinderup Krat und unweit des Klejtrup Sees vorbei, wo sich die Weltkarte befindet, eine Miniaturausgabe der ganzen Welt mit Seen, Flüssen, Bergen und Flaggen. Die Karte mit einer Fläche von 5.000 m2 wurde 1944-69 vom Dänisch-Amerikaner Søren Poulsen geschaffen und liegt direkt am Seeufer mit schönen Grünanlagen. Es gibt einen Laden, eine Cafeteria und einen Essbereich mit Blick auf die ganze Welt. Im Ort Klejtrup finden Sie ein Lebensmittelgeschäft und eine Pizzeria.

Schöne Natur- und Kulturlandschaften am Lindum Skov
Die Route überquert den Wasserlauf Skals Å und führt durch das schöne Waldgebiet Lindum Skov, der größtenteils zum Gut Tjele gehört. Die höchsten Punkte im Wald bieten spektakuläre Ausblicke. An mehreren Stellen hat man einen Blick auf die Ortschaft und die Kirche von Lindum sowie auf den See Tjele Langsø. Das Gebiet verfügt über eine artenreiche Tier- und Vogelwelt. Über dem Feld kann man ab dem zeitigen Frühjahr den Gesang der Lerche hören. Morgens oder in der Abenddämmerung sieht man mit etwas Glück äsende Rehe oder sich duckende Hasen. Es gibt viele Geschichten über dramatische Ereignisse im Wald, und Ortsnamen wie Ulvebjergene (Wolfsberge), Brohulen (Brückenhöhle), Rørsdalshule (Rørdals-Höhle) und Kvindsø (Frauensee) zeugen von einer ungemütlichen Vergangenheit. Die frühesten Spuren menschlicher Aktivität in diesem Gebiet sind prähistorische Grabhügel sowie Funde von Feuersteinwerkzeugen.

Tjele Langsø und Bigum
Die Route führt nun durch das Waldgebiet Bigum Skov. Man kann einen kleinen Abstecher ins Dorf Bigum machen, das sich reizvoll zwischen Wald und den See Tjele Langsø schmiegt. Bei Bigum liegt ein Naherholungsgebiet mit Badesteg, Spielplatz, Tischen, Bänken und Toiletten. Mit einer Länge von ca. 10 km ist der Tjele Langsø der längste See Dänemarks. In Bigum gibt es auch ein altes Hünengrab, das kostenlos zugänglich ist. In drei Epochen mit jeweils 1.000 Jahren dazwischen diente es als Grabstätte.

Vammen
Fahren Sie nun weiter nach Vammen, wo es einen Gasthof, einen Campingplatz und ein Lebensmittelgeschäft gibt. Das Seeufer Vammen Søbred ist ein Naherholungsgebiet, das zu jeder Jahreszeit einmalige Naturerlebnisse bietet, nicht zuletzt aufgrund der artenreichen Vogelwelt.

Sødal Skov und der Herrensitz Sødal
Auf dem Weg südwärts nach Rødding können Sie westlich von Torup einen Abstecher zum Waldgebiet Sødal Skov und zum Herrensitz Sødal machen. Der Herrensitz besteht aus einem gemauerten Hauptflügel von 1865 sowie älteren, wertvollen Fachwerk-Seitenflügeln von 1603. Der ursprüngliche Gutshof, der Stapelgård genannt wurde, lag 1 km westlich des heutigen Standorts. Stapelgård gehörte dem Kammerdiener Rane Johnson, der nach dem Mord an Erik Glipping geächtet wurde. Auf den Befehl von Erik Menved wurde der Hof abgerissen, an seinen heutigen Standort verlegt und in Sødal umbenannt. Der Sødal Skov ist ein ca. 200 ha großer Mischwald, der jeweils zu einem Drittel aus Fichten, Buchen und Eichen besteht. Er erstreckt sich von Vrå und den Feldern von Sødalgård bis etwa zur Grenze des Pfarrbezirks Vammen.

Rødding See
Die Route führt nun weiter zur Ortschaft Rødding am gleichnamigen See. Der See wurde 2004 renaturiert, nachdem er 100 Jahre lang trockengelegt war. Heute bildet er mit seiner Umgebung ein Naturgebiet mit vielen Erlebnis- und Aktivitätsmöglichkeiten. Ein ca. 2,6 km langer markierter Pfad führt rund um den See. Es gibt Tische und Bänke, einen Grillplatz, Toiletten und ein Lebensmittelgeschäft im Ort.

Blomstergården bei Neder Kokholm
Auf dem Weg nach Viborg bietet sich ein Abstecher zum Blomstergården (Blumenhof) bei Neder Kokholm an, der 1.000 verschiedene Blumensorten sowie eine der größten Fuchsiensammlung Skandinaviens bietet. Auch seltene Sommerblumen und viele andere Pflanzen sind hier zu bewundern. Außerdem verfügt der Blomstergården über eine eindrucksvolle Obstbaumsammlung.

Fahren Sie weiter nach Viborg, zwischen den Viborg-Seen entlang und genießen Sie die schöne Aussicht auf den Dom.

ZUR NÄCHSTEN ETAPPE: VIBORG – THORNING