©  Foto:

Die Tingdal-Seen

Tingdalsøerne ist der Name für die kleinen Moorseen Rævsø, Pytsø, Grane Langsø, Kalgård Sø und Kongsø in der Nähe von Silkeborg. Diese kleinen Moorseen sind wunderschön von üppigen Plantagen und herrlichen Moorlandschaften umgeben.

Lobelien-Seen

Die idyllischen Tingdal-Seen sind sehr saubere (nährstoffarme) Klarwasserseen, die auch "Lobelienseen" genannt werden, unter anderem wegen der zweibeinigen Lobelienpflanze, die in den Seen wächst. Ihre landschaftlich reizvolle Umgebung steht unter Schutz, da sie gegenüber menschlichen Einflüssen sehr empfindlich sind.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Beschränkungen zu beachten, die besagen, dass man die baum- und strauchfreien Ufer nicht betreten und sich nicht an Aktivitäten wie Schwimmen, Angeln und Bootfahren in den Seen beteiligen darf.

Der Torup-See ist jedoch ein ganz normaler See, bei dem ein Teil des Ostufers dank spezieller Schutzbestimmungen für Besucher zugänglich ist.

An der Westseite des Kalgård Sø und des Kongsø liegt der Kongsø Hede, wo ein aktives Naturmanagement betrieben wird, um den Charakter des Gebiets zu erhalten und eine Überwucherung zu verhindern. Eine besondere Attraktion auf der Heide ist der kleine gestaute See mit dem historischen Schlossufer, bekannt als "Hansborg".

In dem Gebiet gibt es ausgeschilderte Wanderwege und Informationstafeln.

Weitere Fotos auf Instagram

#søhøjlandet #visitsilkeborg #visitaarhusregion

Følg os:

Nyttige links

Hærvej © 2024
Deutsch