Landwirtschaftsmuseum auf dem Hof Tørninggård

Museum in landschaftlich reizvoller Umgebung.

Beim Museum auf dem Hof Tørninggård handelt es sich um ein kleines Landwirtschaftsmuseum, wo auch Gerätschaften von dazugehörigem Handwerk und die der Hausfrau ausgestellt werden. 

Das Museum verfügt über ca. 3000 Objekte, sowohl große als auch kleine. Allen gemeinsam ist, dass sie in der Landwirtschaft von ca. 1800 bis in die 1960er Jahre hinein Verwendung fanden. Einige der Objekte sind sogar noch älter, so wie der Holzpflug, der etwa aus dem Jahr 1700 stammt.

Das Museum befindet sich in wunderschöner Umgebung, direkt gegenüber der Mühle Tørning Mølle und des Burghügels. Und das benachbarte Gebäude birgt heutzutage eine Ochsenwegs-Herberge.

Das Museum kann zwischen Ostern und den Herbstferien jeden Tag besucht werden und es kann auch eine Führung vereinbart werden. Allerdings nur auf Dänisch. Auch außerhalb der Saison kann eine Führung vereinbart werden.

Die Gäste können sich in der Herberge selbst Kaffee kochen. Außerdem gibt es in der Mühle Tørning Mølle einen Eis-Kiosk, wo man auch Kaffee und Kuchen kaufen kann.
Mitgebrachtes Essen und Getränke können gerne im Museum oder in der Herberge genossen werden.

Der Eintritt ins Museum ist frei, doch würden wir uns über einen kleinen Obolus freuen.