Hærvej

Urnehoved Tingsted

Urnehoved Tingsted war von 1074 bis 1523 Bezirksrat von Sønderjylland. Hier trafen sich alle freien Männer mit dem König, um wichtige Angelegenheiten zu besprechen und zu entscheiden.

Darüber hinaus wird berichtet, dass auch in Urnehoved Tingsted königliche Ehrungen stattfanden. 1137 wurde an dieser Stelle König Erik Emune getötet.

 

Nach der Wiedervereinigung 1920 wurde der Gedenkhain für öffentliche Versammlungen, einschließlich des „Grundlovsdag“ (dänischer Verfassungstag), genutzt.

Niemand weiß genau, wo sich das Tingsted genau befunden hat - es wird jedoch angenommen, dass es an der Stelle war, wo man in 1946 den Gedenkpark errichtet hat.