Aggersundbroen

Das Himmerland von den Ochsenwegen aus gesehen

Foto: Jens Kirkeby

Auf den Ochsenwegen im Himmerland kann man zwischen zwei Routen wählen: beginnen Sie die Wanderung in Løgstør im Westen oder in Aalborg im Osten – oder, wenn Sie genügend Zeit haben, dann probieren Sie doch einfach beide aus.

Der Ochsenweg führt durch die gemütliche Stadt Løgstør beim Limfjord. Hier überquerte der historische Ochsenweg in der Vergangenheit den Limfjord, vielleicht bei der kleinen Erhöhung vor der Wikingerburg Aggersborg und der Kirche zu Aggersborg. Südlich von Løgstør führt die Route an der alten Bahnstrecke Richtung Viborg entlang. Unterwegs kommen Sie durch die kleinen Städte, die hautnah an der alten Streckenführung gelegen haben: Vindblæs mit der Mühle, Gatten und Hornum. Freuen Sie sich auf die bezaubernden Heideflächen im Himmerland.
 

Løgstør-Aars

Liste
Karte

Aalborg-Aars-Viborg

Folgen Sie dem Ochsenweg in südlicher Richtung aus Aalborg heraus, dann kommen Sie nach kurzer Zeit durch den Wald Drastrup Skov, in dem Sie Ganggräber und Grabhügeln vorfinden. Die Route führt weiter durch offenes landwirtschaftliches Nutzgebiet, durch den Ort Øster Hornum in Richtung des Bergrückens, auf dem die Grabhügel Frendrup Nihøje schon seit über 3000 Jahren thronen. Wandern Sie weiter entlang der kleinen Wege des Himmerlands und machen Sie eine Pause bei der Kirche zu Skivum, um den Runenstein zu besichtigen. In Aars verschmilzt die Route mit dem Ochsenweg von Hirtshals/Løgstør Richtung Süden nach Viborg.

Die Route führt weiter auf Pfaden und kleinen Wegen durch offene Landschaften und Grünflächen bis zur Kirche zu Testrup, mit ihrer alten Klosterruine und der Herberge. Nachdem Sie Aalestrup verlassen haben folgen Sie dem Wasserlauf Simested Å, der mit seinen historischen Furten seine ganz eigene Ochsenweg-Geschichte erzählt. Nachdem Sie den Ort Skals passiert haben folgt die Route dem Hjarbæk Fjord ein Stück. Folgen Sie danach der Route eine Weile durch offene Landschaft und Wälder bis nach Viborg.

Liste
Karte